Novys Welt 03/2012 – FAZE 001

So, der Wechsel ist vollbracht. Nach mehr als zehn Jahren Kolumne kam das nicht ganz so unerwartete Aus für die Raveline. Ich habe mich gewundert, dass das nicht schon eher passierte, so viele Leser wie ich mit meinen Lästereien vertrieben habe. Ich möchte mich natürlich in aller Form bei den Geschädigten und vor allem bei den verbliebenen zwei treuen Lesern entschuldigen für so viel Boshaftigkeit und – was noch viel schlimmer ist – Inkompetenz.

Trotzdem kann die Nation nicht ohne mich und meine kleine Welt, und so habe ich fix mal eben einen neuen Arbeitgeber gefunden. Hallo FAZE! Ihr tut mir jetzt schon leid. Das hätten wir also, und so bleibt mir nur noch, die paar Kolumnen-Fans zu begrüßen, die mir all die Jahre treu geblieben sind. Ihr seid klasse. Die erste Kolumne in einem neuen Heft ist ja immer so eine Sache. Wie geht man so etwas an? Über was schreibt man? Wie weit kann man gehen? Für mich ist es wohl am besten, ich greife auf Altbewährtes zurück. Ein Thema, das ich lange habe ruhen lassen, das aber vor Kurzem durch einen großen Skandal wieder aufgefallen ist. Von diesem möchte ich euch berichten will. Und er ist – so leid es mit tut – beispielhaft für das Verhalten in unserer heutigen Gesellschaft. Ich rede von den Disco Boys.
Eigentlich ist es ja ein wenig ruhig geworden um die beiden Jungs mit den Perücken und den Anzügen, möchte man meinen, aber neulich erschien dann ja die zwölfte Ausgabe ihrer Mix-CD und gleich dazu die neue Single „Around The World“. Von der Single kann man jetzt denken, was man will, und Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden. Ich persönlich finde so ein Cover ist selbst der legendären Disco Boys unwürdig. Wie auch immer, um besagte Single geht es heute. Nach deren Erscheinen rief Gordon seine Fans auf Facebook zu Mehrfach- und Hamsterkäufen auf. Zitat: „Laut aktuellen Erhebungen reicht es derzeit, wenn du dir zwei Handvoll Maxi-CDs kaufst – schon veränderst du die Chart-Position dramatisch nach oben.“ Und: „Sicherheitshalber solltest du deinen Hamsterkauf noch mit ein paar Downloads unterstützen.“ Wenn ich das also richtig verstehe, soll sich jeder Fan zehn Maxi-CDs holen und den selben Song dann noch ein paar mal als Download bezahlen. Lieber Gordon, nur um dich mal zurück auf unseren Planeten zu holen: Die meisten jungen Leute geben heutzutage gar kein Geld mehr für Musik aus, sondern laden sich diese illegal irgendwo runter. Wie kommst du also auf die Idee, irgend jemand ist so bescheuert und kauft sich gleich zehn CD von ein und dem selben Titel und zahlt dann auch noch für weitere Downloads? Das Ganze dann nur, umeuch in den Charts zu sehen? Irgendwie ist das schon ein wenig zu selbstverliebt und dennoch beschämend für Künstler eures Formats. Wie tief seid ihr gesunken, dass ihr es nötig habt, zu so einen Schwachsinn aufzurufen? Fällt euch nix Besseres ein? Nun ja, die Antwort auf diese Aktion ließ ja nicht lange auf sich warten, und so bekam der liebe Gordon wenig später Post vom Musikindustrie e.V. wegen des Verdachts auf Chart-Manipulation. In diesem Schreiben werden die Disco Boys abgemahnt wegen des Versuchs der Manipulation. In einem Prüfungsausschuss wurde jedoch beschlossen, dass die Mehrfachverkäufe von so geringer Anzahl sind, dass derzeit von einen gescheiterten Manipulationsversuch ausgegangen werden kann. Lieber Gordon, das hätte ich dir auch vorher sagen können. Siehe oben.
Der Prüfungsausschuss hat daher in der Sitzung vom 17. Januar 2012 beschlossen, vorerst lediglich darauf hinzuweisen, dass im Falle einer Chart-Manipulation in der Regel eine oder mehrere der nach §§ 9-11 der Regelwerks vorgesehen Sanktionen gegen ihn verhängt werden können. Die kann bsp. den zeitweiligen Ausschluss aus den Charts zur Folge haben, heißt es weiter.
So, ihr könnt jetzt alle den Mund wieder zu machen. Denn was sich ein bisschen liest wie eine Story aus der Bild Zeitung, ist leider wahr und schade. Liebe Disco Boys, ich finde nicht, dass ihr so etwas nötig habt. Das ist billig und peinlich. Durch euren eisernen Feierwillen und eure Einzigartigkeit seid ihr seit über zehn Jahren fester Bestandteil des deutschen Nachtlebens. Das zeichnet euch ohnehin schon aus. Wie wäre es also, wenn ihr ein bisschen mehr versucht, wieder tolle Musik zu machen à la „For You“ und eure Fans selbst entscheiden lasst, was sie für gut befinden und was nicht. Die Charts kommen dann ganz von alleine. Ich persönlich hab mich fremdgeschämt, und obwohl ich seit Jahren euch beiden Kindsköpfe zu meinem Lästerfeind erklärt habe, respektiere und achte ich euch als Künstler und auch als Menschen. Ich denke nicht, dass ihr so etwas nötig habt und dass sich gute Künstler heute nicht mehr nur durch Chart-Positionen definieren.
Leider ist unser Business härter und unfairer denn je, und hinter den Kulissen sieht es alles andere als schön aus. Trotzdem sollte man als Künstler bleiben, wie man ist und an dem fest halten, was man machen möchte – und nicht Mittel und Wege suchen, sich Erfolg und Ruhm zu erschwindeln. Davon gibt es heute genug, und ihr gehört nicht in diese Liga. Ich kaufe mir jetzt ein paar Facebook-Freunde und am besten noch zwei Pakete voll mit Twitter-Followern, dann kann ja meiner Weltherrschaft nichts mehr im Wege stehen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Monat!

Euer Tom Novy

www.tomnovy.com

 

Die Reaktion der Disco Boys:

Mehr Novys Welt:
Novys Welt – Jetzt schlägt’s 13!
Novys Welt – Der blaue PulliNovys_welt_Hinweis
Falsche Freunde
I like Endzeit
Hallo Amsterdam
I know the DJ
Anders unterwegs
Er hat ein knallrotes Gummiboot
Let’s Dance
GEMA nach Hause, du alte Scheiße
Bald kracht’s
Anfang und schade
Fix Oida!
Bad
Musik hören
Ein Jahr vergangen
Bitte wählen sie jetzt
Falscher Novy
Resi i hol di mit meim Traktor ab …

www.tomnovy.com