Clubs schließen, Festivals werden abgesagt. Die Coronakrise hinterlässt auch in der elektronischen Musikszene gravierende Spuren.

Nun hat es auch die Mutter aller Raves erwischt, die MAYDAY wird nicht am 30. April stattfinden. Allerdings arbeiten die Veranstalter I-Motion an einem Ausweichtermin im Oktober.

Anfang Februar überraschte uns I-Motion mit einem neuen Line-up-Konzept, nachzulesen HIER.

Lest hier das komplette Statement:

MAYDAY wird verschoben

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden wir MAYDAY am 30.04.2020 nicht durchführen. Wir arbeiten gerade an einer Verschiebung in den Oktober. Weitere Infos dazu in Kürze.

Bitte befolgt unbedingt die von Bund, Ländern und Kommunen veranlassten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Es ist absolut wichtig, dass sich alle an die Vorgaben halten.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund. Gegen die Langeweile findet Ihr auf dem Mayday-Soundcloud-Kanal zahlreiche gute Sets u.a. von Chris Liebing, Pappenheimer, Kerstin Eden, Talla vs. Taucher und Tensor & Re-Direction.
https://soundcloud.com/mayday-official

Euer Team von I-Motion (aus dem HomeOffice). ❤️

Die Coronakrise bisher:
„United We Stream“ – ab heute Live-Streaming aus den Berliner Clubs
Deutscher Musikrat fordert befristetes Grundeinkommen
Coronakrise: Petitionen im Fokus, Grenzen dicht
Berlin macht Clubs und Tanzlokale dicht
Tresor schließt beide Läden
Time Warp abgesagt – hier das Statement der Veranstalter
Berliner Clubcommission gründet Task Force und hat Maßnahmenkatalog aufgestellt
Das Berghain schließt vorübergehend
Coronavirus: Trump beschließt Einreiseverbot für Reisende aus Europa, Rampage verschoben
Bündnis 90/Die Grünen & Kulturrat fordern Aktionsplan für Kulturschaffende
Berlin verbietet nun auch Großveranstaltungen ab 1000 Besuchern
WMC abgesagt, Coachella auf der Kippe
Meute muss Konzerte verschieben, Bayern verbietet Großveranstaltungen
Dave Clark spricht Klartext zu Absagen wegen Coronavirus
Absagewelle geht weiter – das nächste Festival findet nicht statt
Der KitKatClub hat einen Feierei-Leitfaden für Gäste
Das nächste Nachbarland verbietet Großveranstaltungen
Ultra Music Abu Dhabi abgesagt
Jetzt auch das Main-Event: Ultra Music Miami fällt aus

Regierung beschließt Absage von Tomorrowland