Autor: Tassilo Dicke

Peggy Gou mixt die neue „DJ-Kicks“

Das Berliner Label !K7 Records schickt die 69. Ausgabe der „DJ-Kicks“-Reihe in die Umlaufbahn, die Pilotin ist die Wahlberlinerin Peggy Gou. Die Musikauswahl ist genreübergreifend, von Disco über Electro zu House und Techno, von 90 bis 150 bpm. Der älteste Tracks stammt aus dem Jahr 1983 „Ich hatte das Konzept dieses Covers schon lange im Kopf – als erste koreanische Frau, in der „DJ-Kicks“-Serie, wollte ich etwas aus diesem meinem Erbe machen, also wählte ich den Tiger, der in der koreanischen Tradition sehr wichtig ist und eine Metapher für meine Persönlichkeit. Da es nicht artgerecht ist, mit einem echten...

Read More

Trotz Grimme-Preis – Amazon setzt Technoserie „Beat“ nicht fort

Im November letzten Jahres startete Amazon Prime die Serie „Beat“, die in er Berliner Clubszene angesiedelt ist und eine Amazon-Eigenproduktion ist. Regisseur ist Marco Kreuzpaintner („Sommersturm“ & „Krabat“), die Hauptrollen spielen Jannis Niewöhner, Karoline Herfurth, Alexander Fehling und Hanno Kofler. Anfang des Jahres gewann die Serie sogar den renommierten Grimme-Preis, die Jurybegründung findet ihr HIER. Dennoch geht es nicht weiter, gegenüber DWDL.de äußerte sich Amazon wie folgt: „‚Beat‘ endet mit dem Finale der starken ersten Staffel und wir danken unseren Partnern Warner Bros., Hellinger/Doll und Pantaleon sowie Marco Kreuzpaintner, der kompletten Crew und dem fantastischen Cast für diese außergewöhnliche Serie....

Read More

Prins Thomas – Ambitions (Smalltown Supersound)

Mit seinem sechsten Album kehrt Prins Thomas zu Smalltown Supersound zurück, wo er schon sein viertes Album sowie die Kollaborationswerken mit Björn Torski und Bugge Wesseltoft erschienen. Mit „Ambitions“ präsentiert uns der Norweger sieben Tracks, die zwischen kurz-prägnant und episch-ausufernd liegen. Das kurze „Foreplay“ als Introtrack fängt unbefangen mit Vogelzwitschern an, ein Keyboard schleicht sich ein, es bleibt bei der Ambient-Atmosphäre, es endet mit Field-Recordings, Geräusche, wie man sie sich an einem Sommertag vorstellt. Der Titeltrack hingegen will gar nicht aufhören, ein percussiver Rhythmus-Trip mit experimentell-krautigen Klangelementen. Mit „Feel The Love“ gibt es auch den ersten Track, bei dem...

Read More

Charlotte de Witte remixt Len Faki

Nach seiner Veröffentlichung von „Robot Evolution“ zum 15. Labeljubiläum im letzten Jahr präsentiert uns Figure-Labelchef Len Faki eine EP mit fünf Remixen des Tracks. Los geht’s mit dem von 50 Weapons bekannten britischen Produzent Benjamin Damage. Er hat seine Wurzeln im britischen Techno. Das beweist er uns in seinem druckvollen, hart schlagenden Remix, umhüllt von UK-behafteter Melancholie und verstärkt durch dunkle Vocal Loops. Ein feines Brett! Als zweites fasziniert uns Emika mit ihrem gespenstisch-exzellenten Remix. Flüsternder Gesang und funkelnde Klänge sorgen anfangs für eine zarte Atmosphäre, bis Synths wie wild durch den Raum fegen und Drums die Kontrolle übernehmen....

Read More

Kölsch liefert neuen „Fabric presents“-Mix

  Fabric Records läutet die zweite Runde seiner „Fabric presents“-Mixreihe ein. Nachdem Bonobo Anfang des Jahres eröffnet hat, übernimmt nun Kölsch den Staffelstab. Der Däne, der 2017 sein bisher letztes Album „1989“ auf Kompakt veröffentlichte, liefert eine 60-minütige Reise mit exklusiven und neuen Tracks. Dabei darf man den Begriff „Reise“ hier auch etwas wörtlicher nehmen, denn die zehn Tracks entstanden auf seinen Reisen von Gig zu Gig, im Flugzeug, auf gut 10 000 Meter Höhe. Und so sind die Tracks auch nach den jeweiligen Flugnummern benannt und haben alle ihre eigene, dem Flug entsprechende Textur. „Fabric presents Kölsch“ erscheint...

Read More